skip to content

Univ.-Prof. Dr. Sascha Köpke

Univ.-Prof. Dr. Sascha Köpke verbindet fundierte Kenntnisse im Bereich der klinischen pflege- und gesundheitswissenschaftlichen Forschung mit umfangreicher Erfahrung in der Lehre. Prof. Köpke, 1966 in Kiel geboren, absolvierte zunächst die Ausbildung zum examinierten Krankenpfleger. 2004 legte er an der Universität Hamburg sein Erstes Staatsexamen in Gesundheitswissenschaften und Anglistik ab. 2004 bis 2011 war Prof. Köpke als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Hochschuldozent für Gesundheitswissenschaften an der Universität Hamburg sowie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf tätig. 2007 promovierte er in Hamburg mit einer Arbeit über evidenzbasierte Patienteninformation und partizipative Entscheidungsfindung bei Multipler Sklerose. An der Medizinischen Fakultät in Köln kann er seine Erfahrungen beim Auf- und Ausbau eines international kompetitiven Lehr- und Forschungsprogramms mit dem Schwerpunkt Klinische Pflege passgenau einbringen. Seine Erfahrungen mit interdisziplinären Kooperationen in Lehre, Forschung und Krankenversorgung sowie der berufsgruppenübergreifenden Zusammenarbeit in Pflege-, Therapie- und Medizinpraxis spiegelt die hohen Anforderungen bei der Akademisierung der Gesundheitsberufe wider.

Lehrstuhl und Institut sollen breit vernetzt und nachhaltig in der Universitätsmedizin Köln verankert werden: Kooperationen sind u.a. mit dem Institut für Gesundheitsökonomie und klinische Epidemiologie (IGKE), dem Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR) sowie der Gesundheits- und Krankenpflegeschule geplant.


Zuvor hat Professor Köpke an der Universität zu Lübeck, wo er seit 2011 die Sektion Pflegeforschung am Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie leitete, den Aufbau des dualen Bachelorstudiengangs Pflege sowie den interdisziplinären Masterstudiengang „Gesundheits- und Versorgungswissenschaften“ aufgebaut.

Univ.-Prof. Köpkes Forschungsthemen liegen in der klinischen Pflegeforschung insbesondere im Bereich der geriatrischen Pflege sowie im Bereich des „Shared Decision Makings“ und der evidenzbasierten Gesundheitsinformation. Dabei arbeitet Prof. Köpke international eng vernetzt. Sein methodisches Interesse gilt im Besonderen der Entwicklung und Evaluation komplexer Interventionen sowie der Evidenzsynthese im Rahmen von systematischen Übersichtsarbeiten.
Prof. Köpke ist Fellow und Board-Mitglied der European Academy of Nursing Science, Academic Board Mitglied des Baltic Sea Region Network on Personalized Health Care, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaften und Mitglied im Expertenbeirat des Innovationsfonds, außerdem Coordinating Editor der „Cochrane Dementia and Cognitive Improvement Group“ und Editor der „Cochrane Diagnostic Test Accuracy Group“.